Sammeldruck

Die von uns im Online-Shop angebotenen Druckprodukte werden im Sammeldruckverfahren erstellt. Hierbei erfolgt der Druck Ihres Produktes zusammen mit weiteren Kundenaufträgen auf einem gemeinsamen Druckbogen, dem sogenannten Sammelbogen. Das garantiert günstige Preise sowie Schnelligkeit und Flexibilität bei der Auftragsabwicklung!

Wir produzieren innerhalb der zulässigen Toleranzen des PSO (Prozess Standard Offsetdruck). Alle Einstellungen gelten für den kompletten Druckbogen.

Sollten Sie individuelle Wünsche haben, zum Beispiel bei Farbe, Papier oder Verarbeitung – kontaktieren Sie unser Team vom Individualdruck! Natürlich gelten unsere Dateivorgaben auch für die Druckprodukte, die Sie bei uns im Individualdruck beauftragen und produzieren lassen.

Toleranzen

Produktionsbedingt können bei jedem Arbeitsschritt Abweichungen von bis zu 1 mm entstehen.

Ansichtsdaten

Es besteht immer die Möglichkeit, uns zusammen mit Ihrem Druckauftrag eine Ansichtsdatei für zusätzliche Weiterverarbeitungen zukommen zu lassen. Besonders bei komplexeren Aufträgen (z.B. bei Falzungen, abgerundeten Ecken, Perforationen) ist eine eindeutige Ansichtsdatei zur Verdeutlichung Ihrer Wünsche sinnvoll. Missverständnisse können so vermieden werden.

Format

Bitte legen Sie Ihre Druckdaten im offenen (ausgeklappten) Format zzgl. Beschnittzugabe und mit einer einheitlichen Seitenausrichtung an.

Mindest-Bestellformat für Plano-Produkte:
40 x 40 mm (kleinere Formate sind nur mithilfe einer Stanze realisierbar.)

Falzprodukte:
Bei Falzprodukten beträgt das geschlossene Mindestformat 74 x 75 mm.
Verläuft die Falz parallel zur kurzen Seite, ergibt sich daraus das geöffnete Mindestformat von 148 x 75 mm.

Ausnahmen:
Broschüren Klebebindung: separate Dateien für Umschlag und Innenteil
Umschlag: zwei Seiten (außen und innen) im offenen (ausgeklappten) Format
Innenteil: fortlaufende Einzelseiten

Seitenumfang
Der Seitenumfang ist abhängig von der gewählten Druckoption (einseitig oder beidseitig). Sie haben die Möglichkeit, bis zu zwei Druckdateien mit jeweils einer Seite oder eine Datei mit zwei Seiten hochzuladen (Ausnahme: Broschüren).

Druckoptionen:
Beidseitig: 2 Seiten (1/1-,2/1-, 2/2-, 4/4-, 5/4-, 5/5-farbig)
Einseitig: 1 Seite (1/0-,2/0-, 4/0-, 5/0-farbig)

Hinweis: Leere Seiten, die nicht Bestandteil der Gestaltung sind, müssen aus dem PDF-Dokument entfernt werden.

Ausnahmen:
Broschüren Rückstichheftung: Umschlag und Innenteil in einer Datei (PDF) mit fortlaufenden Einzelseiten
Broschüren Klebebindung: separate Dateien für Umschlag und Innenteil
Umschlag: zwei Seiten (außen und innen) im offenen (ausgeklappten) Format
Innenteil: fortlaufende Einzelseiten

Seitenausrichtung

Bitte achten Sie auf eine einheitliche Ausrichtung des Formats und eine korrekte Drehung der Seiten zueinander. Detaillierte Vorgaben zum Seitenstand entnehmen Sie bitte unserer Anleitung Seitenausrichtung.

Hinweis: Bei einheitlicher Ausrichtung des Formats verwenden wir Ihre Daten so, wie von Ihnen geliefert – der Stand der Seiten zueinander wird nicht automatisch korrigiert.

Anschnitt

Nach dem Druck wird Ihr Produkt aus dem großen Sammelbogen rausgeschnitten. Beim Zuschnitt kann es zu leichten Schwankungen von bis zu 1 mm kommen. Damit keine sogenannten Blitzer (weiße Ränder) auftreten, sollte um das Endformat ein 2 mm breiter Anschnitt angelegt werden, auf dem sich das Motiv fortsetzt.

Ausnahmen bilden hierbei Verpackungen, Leinwandbilder und diverse Werbeartikel. Die genauen Angaben zum Anschnitt finden Sie in den entsprechenden Datenblättern.

 

 

Rahmen und Umrandung

Rahmen, Umrandungen bzw. Outlines, die direkt auf dem Endformat stehen, sollten eine Mindestbreite von 4 mm innerhalb der Schnittkante aufweisen.

Hinweise:
Schneidetoleranzen von bis zu 1 mm lassen sich im Sammeldruck nicht vermeiden. Bei Rahmenbreiten unter 4 mm werden geringste Schwankungen optisch sehr stark wahrgenommen.

Auflösung

Für die Druckausgabe liegt die Standardauflösung von Farb- und Graustufenbildern bei 300 dpi, von Bitmaps und Strichbildern bei 1200 dpi.

Je mehr Pixel pro Inch (ppi) sich in einem Bild befinden, desto besser ist die Qualität in Bezug auf Schärfe und Detailreichtum. Besitzt Ihre Vorlage nicht die gewünschte Auflösung, können Sie das Bild neu berechnen lassen. Beachten Sie bitte, dass Ihre Daten dabei nur interpoliert, also passende Bildpunkte hinzugefügt werden. Dies führt in der Regel zu Qualitätsverlusten.

Verkleinern oder vergrößern Sie bei konstanter Auflösung ein Rasterbild, so sinkt ebenfalls die Bildqualität. Dies gilt sowohl für die Neuberechnung in Photoshop als auch für die Skalierung in einem Layoutprogramm. Um die Bildqualität zu erhalten, verwenden Sie die maximale Qualität in der JPG-Komprimierung.

Wir empfehlen für:
große Formate ab DIN A2: mind. 200 dpi
alle anderen Produkte: mind. 300 dpi
Strichbilder/Bitmaps (1 bit): mind. 1200 dpi

Bilder speichern Sie bitte wie folgt:
JPEG/JPG: Grundlinie/Baseline (Standard), maximale Qualität
TIFF/TIF: Zip-Kompressionn.

Schrifthinweise
Empfohlene Mindestgröße: 8 pt (allerdings abhängig von Schriftart und Schriftschnitt). Wir empfehlen, kleine Fließtexte mit 100 % Schwarz anzulegen.

Hinweis: Schwarzer Text, der kleiner als 8 pt angelegt ist, wird automatisch überdruckt. Ist dies nicht gewünscht, dann wandeln Sie die Schrift bitte in Pfade um und setzen diese auf Aussparen (100 % Schwarz [K])

Linienstärken

Einfarbige Linien:
positiv (dunkle Linie auf hellem Grund): mind. 0,25 pt (0,09 mm)
negativ (helle Linie auf dunklem Grund): mind. 0,5 pt (0,18 mm)

Mehrfarbige Linien:
positiv (dunkle Linie auf hellem Grund): mind. 0,5 pt (0,18 mm)
negativ (helle Linie auf dunklem Grund): mind. 0,5 pt (0,18 mm)

Achtung: Beim verkleinernden Skalieren von Vektor-Elementen wird die Konturstärke oft proportional mitskaliert. Achten Sie darauf, dass die Konturstärke auch nach dem Skalieren die vorgegebenen Werte nicht unterschreitet.

Datenanlieferung

Vorschau Daten-Upload

Die beim Daten-Upload generierten Vorschaubilder dienen lediglich der Orientierung. Sie sind nicht farbverbindlich und zeigen nur die Vorderseite Ihrer Daten.

Achtung: Der PDF/X-4-Standard ist keine Garantie dafür, dass Ihre Daten alle Voraussetzungen für einen erfolgreichen und qualitativ hochwertigen Druck erfüllen! Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise.

Ansichtsdaten

Es besteht immer die Möglichkeit, uns zusammen mit Ihrem Druckauftrag eine Ansichtsdatei für zusätzliche Weiterverarbeitungen zukommen zu lassen. Besonders bei komplexeren Aufträgen (z.B. bei Falzungen, abgerundeten Ecken, Perforationen) ist eine eindeutige Ansichtsdatei zur Verdeutlichung Ihrer Wünsche sinnvoll. Missverständnisse können so vermieden werden.

Unterstützte Dateiformate

Wir benötigen für alle unsere Druckprodukte PDF-Dateien.

Über den Online-Designer besteht die Möglichkeit, bestimmte Produkte zu bestellen, bei denen Bilddaten (jpeg, png, tiff) verarbeitet werden können.

Hinweis: Bitte laden Sie keine komprimierten Ordner (zip, rar, tar usw.) hoch.

PDF-Vorgaben

Wir arbeiten mit der Adobe PDF Print Engine (APPE) und dem PDF/X-4-Standard.
PDF-Standard: PDF/X-4:2010
PDF-Version: PDF 1.6
Verschlüsselung/ Passwortschutz: nicht erlaubt
Transparenzen: erlaubt, Reduzierung nicht nötig
Farbmodus: CMYK
Schriften: einbetten (empfohlen) oder in Pfade umwandeln
Druckmarken: nicht nötig

Hinweis: PDF/X-1- und PDF/X-3-Daten können in unserem PDF/X-4-Workflow auch verarbeitet werden, ebenso wie PDF-Dateien, die nicht PDF/X-konform sind. Wir empfehlen allerdings, alle PDF-Daten mit dem PDF/X-4-Standard zu liefern.

PDF-Kontrolle in Adobe Acrobat Professional

Zur Prüfung Ihrer PDF-Datei bietet Adobe Acrobat unter anderem drei Tools an: Überdrucken-Vorschau, Ausgabevorschau und Preflight.
Menü Erweitert -> Druckproduktion -> Überdrucken-Vorschau / Ausgabevorschau / Preflight
Mit diesen Tools können Sie Ihren Farbauftrag prüfen, die Farbgebung einsehen und mithilfe eines Preflights Ihre Daten auf Fehler kontrollieren. Die Überdrucken-Vorschau sollte immer eingeschaltet sein.

Preflight

Mit dem Preflight können Sie Ihre PDF-Datei auf Fehler kontrollieren.
Profile laden: Preflight-Fenster -> Option -> Preflight Profil importieren (herunterladen)
Mit einem Doppelklick aktivieren Sie die Kontrolle Ihrer PDF-Datei.

Ausgabevorschau und Farbauftrag

Mit der Ausgabevorschau haben Sie eine Übersicht über alle angelegten Farben in Ihrem Dokument (CMYK-Farben und eventuelle Volltonfarben).

Wählen Sie als Simulationsprofil:

ISOcoated_v2_eci.icc für gestrichene Papiere

PSO_Uncoated_ISO12647_eci.icc für ungestrichene Papiere

Farbprofile können Sie auf unerer Webseite herunterladen. Diese Profile verwenden wir für die Erstellung Ihrer Produkte.

Falls Elemente Farben aus anderen Farbräumen enthalten, werden sie für die Darstellung durch CMYK-Werte ersetzt. Diese Farbwerte sind für den Druck nicht verbindlich, denn die Farben werden hier nicht konvertiert! Unter „Einblenden“ in der Ausgabevorschau kann man sich Elemente aus abweichenden Farbräumen (z. B. RGB) separat anzeigen lassen.

Mit einem Häkchen bei „Gesamtfarbauftrag“ können Sie den Farbauftrag Ihrer Datei überprüfen. Im Offsetdruck sollte dieser auf gestrichenen Papieren 330 % und auf ungestrichenen Papieren 300 % nicht
überschreiten.

Mit unseren Preflight-Profilen können Sie Ihre PDF-Datei unter anderem auf zu niedrig aufgelöste Bilder (unter 300 dpi) und nicht eingebettete Schriften überprüfen. Nach dem vollständigen Eingang Ihrer Bestellung wird unsere Druckvorstufe Ihre Daten sorgfältig auf die Verwendbarkeit für die Druckproduktion prüfen. Sollten sich technische Fehler in Ihrem Dokument befinden, erhalten Sie von uns eine Fehlermeldung per E-Mail.